Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home In Gedenken Nala unsere kleine "Fledermaus"

Wir trauern um

Nala unsere kleine "Fledermaus"

041Sie schaute mich mit ihren grossen, schwarzen und ausdrucksstarken Augen an.

"Nala" ist der kleine, weisse  Hund auf den Foto. Aber sie ist nicht irgendein Hund, sondern mein erster Hund, der jetzt leider von uns gegangen ist.

Sie hatte ein vergrößertes Herz und einen Lungenödem, woran sie letztlich starb.

 

 

Als ich vier Jahre alt war, fuhren  meine Eltern und ich in den Urlaub, um dort Freunde zubesuchen. Sie besaßen viele kleine Häuser, die sie vermieteten. Ich glaube es war ein Freitagmorgen als meine Mutter und ich zu einem Reiterhof fuhren. Auf dem Weg , sahen wir ein paar Männer denen ein weisser Hund mitten auf der Strasse hinterherlief. Als ich mit meinem Fahrrad an den Männer vorbeifuhr guckte mich der Hund kurz an, änderte die Richtung und rannte nun mir hinter her.

Sie folgte mir den ganzen Tag und  rannte mit zu der Siedlung mit den Häusen, aber doch dort gab es eine Schranke vor der sie mega Angst hatte und floh. Ich heulte die ganze Nacht hindurch und war Tod unglücklich.

Am nächsten Tag lief ich zum Zaun und hielt Ausschau nach dem kleinen und süssen Hund von gestern. Plötzlich rannte etwas die Strasse hoch, ich schrie und sie rannte schwanzwedelnd auf mich zu. Ich nannte sie ``Nala`` weil ich in dem Alter ein grosser "König der Löwen" Fan war.

Wir nahmen sie mit nach Berlin, um sie dort aufzupäppeln. Sie haute ein paar mal ab und ass Döner. Essen war für sie das wichtigste, aber das war natürlich klar. Sie musste vorher lange gehungert haben.

Über uns wohnten ein paar Jungs die sie öfters schlugen oder ärgerten .Seitdem hasste sie fremde Menschen die ihr zu nahe kamen, sie bass ihnen in die Beine. Wenn man sie dann näher kannte akzeptierte sie die anderen, aber sie zeigte deutlich das sie der Chef war, eher aber aus Angst heraus. In der Familie aber war sie deutlich untergeordnet. Eigentlich war sie mein Hund ich durfte alles mit ihr machen, sie überall anfassen und sie lieben. Sie beschützte mich immer und war in meiner Nähe.

Als wir in die Schweiz zogen wurde sie öfters zerbissen. Deshalb hatte sie dann auch ein Trauma  gegenüber von anderen Hunden. Ja, ich weiss das sie ein verhaltensgestörter, verängstlichter und scheuer Hund war. Trotzdem war sie für mich der beste Hund der Welt.

Sie war schon lange krank und bekam ab und zu starke Luftnot. Wir entschieden uns, nachdem kein Medikament der Welt ihr mehr helfen konnte,  nicht zu lange zu warten und sie einzuschläfern .

Ich bin jetzt 14Jahre alt und lebe mit meinem neuem Hund seit etwa einem Jahr zusammen. Etwa eine Woche nach Nalas Tod hielt ich es nicht mehr aus und wir kauften uns Nuvola. Eine Hündin, die Nala sehr ähnlich sieht.

Nuvula, die "Wolke" kommt aus Italien, ist etwa bald zwei und wurde vor dem Tierheim angebunden. Nach drei Monaten  wurde sie in die Schweiz geschifft. Doch meine Mutter wusste, dass unsere Nala bald sterben wird, deshalb guckte sie nach anderen Hunden. Wir besuchen die Frau die Nuvola betreute und kauften sie sofort. Sie ist ein sehr lieber Hund  und wir könnten  sie so für ne Milionen verkaufen, doch ich, nein, wir würden sie nie abgeben.

 Ich liebe meine beiden Hunde über Alles und werde mein Leben lang an sie glauben.

 Liebe Grüsse Deine Celina  

Home In Gedenken Nala unsere kleine "Fledermaus"