Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Vortrags/Seminar-Archiv Pferde-Reiter-Matura-Seminar: Wo stehen wir genau?

Durchgeführte Seminare/Vorträge

Pferde-Reiter-Matura-Seminar: Wo stehen wir genau?

gallen an sehnen und gelenken

Bei dem Pferdeseminar mit meiner Schweizer Tierarztkollegin Dr. Regula Keel (Spezialgebiet Osteopathie und Sattelung) auf einem Isländerhof wurden alle Tiere an der Hand vorgestellt und deren Exterieur beurteilt. Wichtig waren hierbei mögliche Fehlstellungen oder Probleme der Wirbelsäule. Die Ganaschen- oder Schulterfreiheit, wie auch die Ausbildung der Muskulatur wurde beurteilt. Hierbei konnte man ablesen, wie geritten wird oder auf welche Exterieurmängel der Reiter Rücksicht nehmen musste bzw. wie er versuchen kann diese Mängel zu kompensieren.

 

 

Ausgangspunkt des Seminars:

  • Beurteilung der Pferde erst im Schritt und dann im Trab auf die Reinheit der Gänge, Raumgriff und Schiefe
  • Feststellung von Nachholbedarf in punkto Bodenarbeit oder Dominanztraining
  • Überprüfung von Sattellage und Trensenzäumung incl. Gebiss

 

Besprechung mit dem Reiter:

  • Mögliche Gangunreinheiten, Verspannungen oder Fehlstellungen
  • Weitere Therapiemaßnahmen 

 

Weitere Überprüfungen:

 

Selbsteinschätzung der Reiter und Vorreiten:

  • Gegenüber ihrer Reitkunst und der Rittigkeit ihres Pferdes
  • Erstes Vorreiten zur Gewinnung eines Gesamteindruckes des Reiter-Pferd-Paares

 

Gesamteinschätzung:

  • Vergleich unsere Gesamteinschätzung mit der des Reiters über den Ausbildungstand des Reiters und des Pferdes

 

Veränderungsvorschläge:

  • Bei der Fütterung und Haltung
  • Bei der Zäumung oder Sattelung
  • Einbeziehung von Exterieur-und Interieurmängeln in die tägliche Arbeit
  • Korrektur und Aufklärung von Sitzfehlern
  • Korrektur und Aufklärung von Einwirkungsfehlern des Reiters
  • Schriftliche Zusammenfassung über den Ausbildungsstand von Pferd und Reite
  • Vorschläge neuer Trainingsmethoden

 

Fazit:

  • Es konnten nur Impulse gesetzt  oder Informationen gegeben werden, woran der Reiter in nächster Zeit besonders arbeiten sollte.
  • Im Abstand von ca. sechs Monaten sollte man  das Seminar zur Ueberprüfung der Fortschritte wiederholen

Gerne können wir ein solches Seminar bei Ihnen anbieten. Wir freuen uns über eine Anfrage per Mail.

 

Home Vortrags/Seminar-Archiv Pferde-Reiter-Matura-Seminar: Wo stehen wir genau?