Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Themengebiete Katzenfütterung: Gewichtsprobleme/Adipositas

Themengebiete

Katzenfütterung: Gewichtsprobleme/Adipositas

 dicke_katze3 
www.pixelio.de  von lovley

Adipositas ist die medizinische Bezeichnung für eine übermässige Fettansammlung im Körper.  Als adipös bezeichnet man eine Katze, deren Sollgewicht um mehr als 15 % überschritten ist.

Folgen der Adipositas:

  • Zuckerkrankheit (Diabetes)
  • Gelenkserkrankungen
  • Hautprobleme
  • Leber- , Nieren- und Herzerkrankungen
  • Bildung von Harnkristallen
  • Mangelnde Fruchtbarkeit
  • Geburtsprobleme
  • Erhöhtes Operationsrisiko

dicke_katze2
www.pixelio.de von Michael

Gewichtsreduktion:

Um Katzen beim Abnehmen zu helfen, sollte die Energiezufuhr nicht radikal eingeschränkt werden. Die Gefahr einer Lebererkrankung ( Hepatolipidose) ist durch zu schnelles Abnehmen vorprogrammiert. Es sollte nur zu einer Energiereduktion von 10-20 %  des Erhaltungsbedarfs kommen, damit die Katze langsam, aber stet abnehmen kann.

Die angebotenen Futtermittel müssen schmackhaft sein, da die Katzen das Futter sonst evt. ganz vermeiden. Die Mineralstoff- und Vitaminversorgung sollte aber über den Zeitraum des Abnehmens dem Sollgewicht entsprechen und bedarfsgerecht angeboten werden.

Es muss auf eine ausreichende Eiweiss-Versorgung geachtet werden, damit ein Muskelabbau verhindert und ein Muskelaufbau gefördert wird. Das heisst, dass trotz Futtermengenreduzierung mehr als der Erhaltungsbedarf in Punkto Eiweiss gefüttert werden muss.


Eine Weightwatcher-Kuve kann Ihnen helfen die Diätmassnahmen zu überprüfen.

 Weightwatcher_-Kurve

Wenn Ihre Katze nach Auskunft des Tierarztes übergewichtig ist, sollten Sie im Interesse der Katzen-Gesundheit eingreifen:

  • Füttern Sie Ihre Katze nach einem Zeitplan, jeden Tag zur gleichen Zeit und geben Sie nichts mehr außer der Reihe. Denken Sie daran, dass Snacks zusätzliche Kalorien enthalten – wenn Sie nicht auf Extras verzichten wollen, ziehen Sie diese von der Gesamtration ab.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Katze ausschließlich in ihrem Napf Nahrung bekommt und nirgendwo sonst.
  • Lassen Sie sich nicht von Bettelblicken beeindrucken. Geben Sie ihr keine Belohnung. Schenken Sie ihr lieber zusätzliche Streicheleinheiten – oder spielen Sie häufiger mit ihr.

 Fallbeispiele von Patienten, die sich in unserer Praxis beraten liessen können Sie hier nachlesen.

 

Home Themengebiete Katzenfütterung: Gewichtsprobleme/Adipositas