Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Fallbeispiele Hundefütterung/Diät bei Ellenbogenproblemen/Lahmheit

Fallbeispiele

Hundefütterung/Diät bei Ellenbogenproblemen/Lahmheit

Lahmheit_Bennie_1022

Patient: Englische Bulldogge
Derzeitiges Gewicht: 24 kg
Alter: 2 Jahre

Befunde: 

  • Lahmheit
  • Skoliose der Wirbelsäule mit Fehlbelastung der einzelnen Gelenke
  • Stumpfes Fell
  • Hautentzündungen im Kopfbereich Herkömmliche Fütterungsmängel:
  • Energieversorgung 2x erhöht
  • Eiweissversorgung 2-3 x höher als Bedarf
  • Calziumüberversorgung
  • hohe Natriumversorgung
  • Vitamin A mehrfach erhöht
  • Vitamin D und sonstige Vitamine 2-fach erhöht
  • Überversorgung einzelner Mineralien kann Aufnahme anderer Mineralien vermindern

 

Ausgehändigte Rezepte:

  • Rezept optimieren
  • Energiebedarf auf 70% reduziert, um Gelenke zu entlasten
  • Essentielle Fettsäuren erhöhenEiweisse, Vitamine, Mineralien etc. weiter auf 100%
  • Gelenkprotektiva
  • Energiereduziertes Rezept aus kommerziellem Futter und einer Substitution mit Einzelfutterkomponenten
  • Eine genaue Überprüfung der Lahmheitsursache wird demnächst angegangen, um evtl.Spätschäden wie Arthrose zu vermeiden

 

Ergebnis: Nach gezielter Gewichtsabnahme und optimierer Ernährung verschwand die Lahmheit.

Wir wünschen, dass sich der Bewegungsapparat des lustigen, stets gut gelaunten Hundes stabilisiert und er noch lange Zeit unbeschwert den talentierten Comedian-Status unter Seinesgleichen geniessen kann.

Home Fallbeispiele Hundefütterung/Diät bei Ellenbogenproblemen/Lahmheit