Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Fallbeispiele Hundefütterung/Diät bei Wachstumsstörungen eines Junghundes mit ED-Verdacht

Fallbeispiele

Hundefütterung/Diät bei Wachstumsstörungen eines Junghundes mit ED-Verdacht

Rasse: American Bulldog

Alter: derzeit 17 Wochen

Gewicht: derzeit 19, 5 kg

Welpe_ED_1024a

Befunde:

  • Wachstumsstörungen
  • Verdacht auf ED
  • Juckreiz

Herkömmliche Fütterungsmängel:

  • 35  %  erhöhte Energiezufuhr
  • Fütterung von Hauptfutter deckte allein schon Energiebedarf des Welpen ab
  • zusätzliche tägliche Futtergaben wie Leckerlis, Kauprodukte und Belohnung führten zu schnellem Wachstum
  • derzeit befindet sich der Welpe genau auf seiner Wachstumskurve, sollte sich aber als Welpe zur Schonung der Gelenke immer leicht unterhalb seiner individuellen Kurve aufhalten
  • Ca/P Menge zu niedrig

Welpe_ED_1024b

Ziel der Fütterungsänderungen:

  • Energiebedarf derzeit: 70%
  • Bedarf eines wachsenden Welpen bis zum 7. Lebensmonat berechnen
  • Kommerzielles Futter ohne weitere Futtergaben, Standartfutter anstelle Leckerlis einsetzen
  • Ca/P und Eiweissbedarf optimieren
  • Kalorienarmes Kauen ermöglichen
  • Essentielle Fettsäuren für Haut einsetzen

Ausgehändigte Rezepte:

  • Kommerzielle Produkte kombiniert mit fehlenden Proteinen, Mineralien und Gelenkprotektivas
  •  
    Zusätzliche Empfehlung:
  • regelmässiges Wiegen
  • Nach Erreichen des 7 Lebensmonats ist eine Nachberechnung nötig

 

Ergebnis im 7.  Lebensmonat

Der Welpe hatte genau nach Plan zugenommen und befindet sich knapp unterhalb der seiner individuellen Wachstumskurve.

Die Ellenbogen haben sich stabilisiert und liegen nun flach am Körper an. Die Hüftgelenke haben sich auch stabilisiert. Die vorherige X-Beinstellung hat sich verwachsen. Nur eine leichte Innenstellung der vorderen Fesselgelenke ist geblieben. Der Bewegungsablauf gestaltet sich deutlich harmonischer.

Insgesamt hat sich der Welpe zu einem prächtigen Junghund entwickelt.

Es wurde eine Nachberechnung vorgenommen mit dem jetzigen Bedarf eines 7 Monate alten Hundes vorgenommen, um ihn in den nächsten Monaten weiterhin ernährungsphysiologisch zu unterstützen.

 

Welpe_ED_1024c

Wir wünschen der vorausdenkenden Besitzerin und Ihrem süssen Welpen ein langsames, harmonisches Wachstum mit so wenig wie möglich weiteren Störungen.

Home Fallbeispiele Hundefütterung/Diät bei Wachstumsstörungen eines Junghundes mit ED-Verdacht