Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Fallbeispiele

Fallbeispiele

Fallbeispiele aus der Fütterungsberatung von Katzen

Liebe Tierhalter, anbei ein paar Beispiele aus unserer Praxis. Sie werden hier aber nur einen kleinen Eindruck über die Ausstellung der bis zu 10 Seiten langen Berichte erhalten können. Dennoch viel Spass beim Lesen und vielen Dank an die Patientenbesitzer, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben. Der ein oder andere Besitzer konnte schon durch Durchsicht der Falllbeispiele manch Fütterungsfehler vermeiden oder sonstige Hilfestellung in Punkto Ursachenforschung für bestimmte Symptomkomplexe erhalten.

Ihr Praxisteam

Katzen-Fütterung/Diät bei Adipositas & Diabetes Mellitus

 

AdipositasKatze1Kartäuser-Kater, 13 Jahre, 10 kg.

Seit zwei Jahren ist der Kater schon behandelt worden wegen seiner Diabetes-Erkrankung. Er hatte Augenprobleme, war deutlich zu schwer und bewegte sich kaum noch.

Eine Rationsüberprüfung zeigte, dass seine Energiezufuhr deutlich zu hoch war.

Der Kater hatte sehr struppiges Fell und starken Haarausfall. Es lagen noch keine aktuellen Laborwerte vor.

Weiterlesen ...

Katzen-Fütterungsfehler: Mangelernährung einer Katze

Bsp. a.d. Praxis: Fehlernährung/Parasitenbefall

parasitenbefall_katze1

Strassenkatze aus Spanien mit deutlichen gesundheitlichen Störungen. Zu vermuten ist ein starker Befall mit Würmern und sonstigen Hautparasiten wie Milben und Flöhen. Auch wird ein Mangel an essentiellen Nährstoffen vorliegen.

Weiterlesen ...

Katzenfütterung bei Adipositas

KatzeTobi1 Kater Tobi, 8 kg Körpergewicht

www.pixelquelle.de von Julia

 
Hier wird eine Ernährungsberatung näher beschrieben, wie sie evtl. mit Hilfe des von Frau Dr. Dobenecker entwickelten computerstützten Rationsberechnungs-Programms stattfindet könnte.

 

Weiterlesen ...

Katzenfütterung bei Nierenerkrankten Katzen

11 Jähriger Kater:

Befunde: 

Niereninsuffizienz, Medikmentöse Therapie momentan ohne Besserung

 

 

yoshi ii klein

Herkömmliche Fütterungsmängel:

• Da momentan die Niereninsuffizienz im Vordergrund steht, sollte proteinarm und fettreich gefüttert werden, um weniger Eiweiss zuzufüttern, aber dennoch genügend Energie zu füttern und die Akzeptanz zu steigern. Derzeit für eine Niereninsuffizienz ist die herkömmliche Fütterung zu hoch im Phosphorgehalt und Eiweissgehalt.

 

 Ziel der Fütterungsänderungen:

• Verlangsamung des Fortschreitens der Erkrankung; Ausgleich der reduzierten Ausscheidungsleistung der Niere; Ausgleich erhöhter realer Verluste und weitmögliches Abfedern endokriner Veränderungen

• Reduktion der Proteingesamtmenge durch Einsatz hochverdaulicher Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit

• Bei sehr schlechten Nierenwerten kann eine Reduktion der Proteinzufuhr bis auf Minimalbedarf notwendig sein • Reduktion des Phosphorgehaltes

• Energiegehalt muss bedarfsdeckend und biologisch hochwertige Eiweisse sollten eingesetzt werden

• Höheren Vitaminbedarf etc. berücksichtigen

• Einsatz von fermentierbaren Fasern zur Entlastung der Niere

• Kontrolle der Blutwerte und Harnwerte in regelmässigen Abstand

 

Wenn die Nierenwerte sich verbessern oder verschlechtern oder regelmässige Blut und Harnkontrollen veränderte Werte zeigen, sollte man insgesamt das Rezept anpassen.

Eine Fütterung mit zu hohen Phosphor- und Eiweissanteilen in der Nahrung kann das Fortschreiten einer Nierenerkrankung beschleunigen. Viele Futtermittel oder Diäten müssen nicht speziell für Ihr Tier optimal zusammengesetzt sein, auch wenn die Produkte es versprechen. Eine Rationsüberprüfung und Rezepturanpassung der Fütterung Ihrer nierenkranken Katze, welche ganz individuell auf die Blut- und Harnwerte Ihrer Katze zugeschnitten ist, trägt stark zur Verlangsamung des Fortschreitens der Nierenerkrankung bei.

Wir wünschen dem Patienten noch ein langes, symptomfreies Leben und eine Verlangsamung des Fortschreitens der Nierenerkrankung.

Home Fallbeispiele