Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Pferde

Tierärztliche Fütterungsberatung / Pferdezahnarzt

 

zahn pferd smileLiebe Pferdefreunde,

die Auswahl des richtigen Futters und auch die regelmässigen Zahnkontrollen stellt einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit Ihres Tieres dar.

Als zertifiziertes Pferdezahnmediziner-Team (Equine Veterinary Dentist SVP, Pferdezahnmediziner GST/SVPM/ASME) bieten wir unsere Hilfe in Punkto Zahngesundheit nicht nur bei Sammelterminen, sondern auch für einzelne Pferde, Esel oder Ponys an.

behandlungen 1zhne klein

Nähere Infos zu unserer Arbeit rund um

das Pferdemaul lesen Sie bitte

unter www.pferdezahntierarzt.com

Pferdefütterung nach Mass:

img_9323

Warum ist eine Fütterungsberatung für Ihr Pferd sinnvoll:

Das Futtermittelangebot ist riesig und fast unüberschaubar geworden. Je nach Pferdetyp, Alter, Gesundheitszustand und körperlicher Leistung haben die Tiere aber einen unterschiedlichen Nährstoffbedarf.

Kolik, Kreuzverschlag, Magenulcus, Hufrehe oder EMS sind nur wenige Erkrankungen, die Folge einer längerfristigen Über- oder Unterversorgung mit notwendigen Nährstoffkomponenten sein können. Ohne genaue Analyse durch eine  Rationsberechnung wird eher nach dem Bauch gefüttert, dem Pensionsbesitzer oder dem Hersteller vertraut. Die Zusammensetzung mag dann vielleicht für ein anderes Pferd passen, muss es aber nicht automatisch für Ihren speziellen Partner Pferd sein.

Oft kommt es, trotz Fütterung der vermeidlich besten Produkte, die der Pferdefütterungsmarkt hergibt, zu einer Fehlversorgung, welches sich auf die Leistung und Gesundheit der Pferde negativ auswirken kann. Wenn Sie es als Besitzer bemerken, ist es oft schon sehr spät. Aber keine Angst, Pferde reagieren sehr schnell und positiv auf eine Fütterungsoptimierung.

Nicht umsonst sind falsche Haltung oder Pferdefütterung bis zu 80% die Ursachen für schmerzvolle und finanziell aufwändige Behandlungen oder Klinikaufenthalte.

img_9358

Mit welchen Problemen haben wir es im Praxisalltag zu tun:

Fehlernährung im Wachstum: Nachweislich wird die Gelenkstabilität durch falsche Ernährung in den ersten Lebensmonaten eines Fohlens und auch schon durch Fütterungsfehler der Mutterstute negativ beeinflusst; die berüchtigten Gelenkmäuse (OCD), welche oft chirurgisch entfernt werden müssen, können so schon in jungen Jahren entstehen. Eine optimierte Fütterung der tragenden Stute und der Fohlen und Jungpferde kann bis zu einem gewissen Alter fütterungsbedingte Gelenkserkrankungen verhindern, aber auch sogar anfangs diagnostizierte pathologische Befunde wieder rückgängig machen.

Leider aber kommt es durch Fehlfütterung, unerkannten Parasitenbefall und Haltungsfehlern immer öfter zu Wachstumsstörungen mit Minderwuchs, Lebererkrankungen und verzögerter Entwicklung. Dies ist nicht nur ärgerlich und kostspielig, sondern auch tierschutzwidrig.

Aber genauso ist ein zu schweres Gewicht im Wachstum ein Risikofaktor für die Entstehung von Gelenkchips.   

Fehlernährungen des erwachsenen Pferdes: können gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Man kann beispielsweise Hufrehe. Kreuzverschlag,  Kolik, Kotwasser, Leber-, Nieren oder Hautprobleme durch unabsichtliche Fütterungsfehler herbeiführen. Die  Krankheitssymptome, sogenannte Ernährungsschäden können durch Fehlernährung ausgelöst, verstärkt, aber auch bei Aufdeckung der Fehlerquellen, verringert bzw. verhindert werden. Nicht jeder sogenannter Allergiker oder  Sommerekzemer ist tatsächlich einer. Cushing oder andere stoffwechselerkrankte Patienten müssen gesondert gefüttert werden, Pferde mit genetischen Erkrankungen brauchen spezielle Diäten, Patienten mit Arthrose sollten ernährungstechnisch unterstützt werden. Pferde, die keine Muskeln aufbauen wollen, Rückenpatienten, Senioren, die evtl. schon Organerkrankungen vorweisen u.v.m.- all die können von einer optimierten, individuellen Fütterung partizipieren.

cimg2471

Wie geht unsere Praxis bei einer Beratung vor?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Beratung ist ein Treffen in Ihrem Stall. Eine gründliche Untersuchung Ihres Pferdes findet vor Ort statt. Die Haltung und die herkömmliche Fütterung werden auf Mängel untersucht, die mit den angegebenen Symptomen im Zusammenhang stehen können. Nur so können versteckte Mängel oder Ernährungsschäden ans Tageslicht kommen.

Bei der gründlichen Allgemeinuntersuchung Ihres Pferdes legen wir je nach Fall Wert auf eine ausführliche Blut- und Kotanalyse, aber auch auf den Zahnstatus des Pferdes.

Wir arbeiten mit einem Rationsberechnungsprogramm, welches die Parameter von ca. 40 Nährstoffen beurteilt. So können wir eine genaue Auskunft über die Versorgung Ihres speziellen Pferdes, in Abhängigkeit von der Haltung, der Rasse, des Trainings oder vom Gesundheitsstatus erhalten.

Der ausgefüllte Fragebogen (PDF) hilft bei der Vorbereitung unseres Stallbesuches. Falls ein Stallbesuch nicht möglich ist, kann auch eine Online-Beratung stattfinden.

img_9363

Welche Krankheiten können mit einer Futteranpassung verbessert werden:

  • Untergewicht, Wachstumsverzögerung, Leistungsschwäche, Apathie, Gehunlust, Rittigkeitsprobleme, Muskelaufbaustörung, Nervosität, Immunsystemschwäche  
  • Stoffwechselbedingte Erkrankungen wie Hufrehe, EMS, PSSM, Kreuzverschlag
  • Magen-Darm-Erkrankung, Kolik, Verstopfung, Durchfall, Blähung, Kotwasser, Magengeschwür  
  • Allergien, Sommerekzem, Hautprobleme, Sarkoide, Atemwegserkrankung, Heustauballergie, chronische Lungenerkrankungen, Mauke, Fellwechselprobleme
  • Hufprobleme, Huffäule, Hufrehe, brüchige Hufe
  • OCD (Gelenkmaus, Chip), Arthrose, Gallen
  • Cushing, Zahnproblem-Patienten, Tumore

Wann ist ein Futtercheck als Prophylaxe sinnvoll?

  • Zuchtstuten-Unterstützung in Trächtigkeit und Laktation
  • Fohlenaufzucht zur optimalen Entwicklung in den ersten Lebensmonaten
  • Jungpferdeaufzucht zur altersadaequaten Entwicklung
  • Gesunderhaltung im Alter
  • Angepasste Fütterung bei Leistungssport
  • Genetisch veranlagte, fütterungsempfindliche Pferde

Was können Sie von der Beratung erwarten?

Sie werden eine detaillierte Beschreibung des Ist-Zustandes Ihres Pferdes in Punkto Über- oder Unterversorgung und bei Bedarf mehrere Fütterungsvorschläge speziell für Ihr Tier und dessen momentane Bedürfnisse erhalten. Dabei versuchen wir kostengünstige Zusätze zu finden, die optimal zu der herkömmlichen Ration passen.

 

Wer sind unsere Patienten?

Zu unseren Patienten zählen Pferde jeglicher Preis- und Leistungsklasse, die national und international in Dressur-, Endurance-, Military-, Spring- oder Westernprüfungen starten. Showerprobte Spanier, Isländer, Ponys oder einfach alle Arten von Freizeitpferden gehören auch zu unserem Klientel.

 

Warum ist die Fütterungsoptimierung Ihres Pferdes für uns immer wieder eine Freude?

Es ist immer wieder verblüffend, wie schnell sich das Erscheinungsbild und die Leistungsbereitschaft der Pferde nach angepasster Fütterungsberatung verändert. Viele Pferde verjüngen sich im Aussehen um Jahre und lassen erahnen, in welchem Mangel das Pferd vorher gewesen sein muss. Teils verschwinden Schmerzgesicht, Verhaltensstörung, Aggressivität, Rittigkeitsproblem oder Muskelaufbaustörung. Anfangs falsch interpretierte chronische Erkrankungen oder sogenannt austherapierte Probleme gehören oft nach wenigen Tagen der Vergangenheit an. Es ist immer wieder erfreulich, wie viel eine gründliche Anamnese, eine intensive Ursachenforschung, ein fundiertes Pferdewissen und eine optimierte Fütterung ausrichten können.

Individuell angepasste, artgerechte Fütterung ist aktiver Tierschutz!! Bitte nehmen Sie mit uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf.