Tierärztliche Ernährungsberatung

... Optimale Fütterung - die beste Krankheitsprophylaxe

Home Gästebuch

Gästebuch

Falls Sie etwas ins Gästebuch schreiben möchten, bitte ich Sie dies direkt per Mail an info@tierernaehrung.ch zu senden, da ich diese selbst in die Webpage einarbeiten muss, um Junk-Mails, die das Gästebuch überfluten, zu verhindern. Ihr Interesse und Ihr Feedback sind mir wichtig. Danke!

Mit freundlichen Grüssen
Ihr Praxisteam von Dr. Silke Hieronymus.

C.V.

 

 

Liebe Frau Dr. Hieronymus

Leider musste meine Stute im hohen Alter von fast 30 Jahren im Frühling eingeschläfert werden. Bei dieser Gelegenheiten danke ich Ihnen für alle Ihre Ratschläge und Bemühungen. Ich war mit Ihrer Dienstleistung immer sehr zufrieden und von Ihrem Know-how sehr beeindruckt. Sollte ich mir irgendwann in ferner Zukunft wieder ein eigenes Pferd kaufen, würde ich Sie gerne wieder als Tierärztin haben.

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft nur das Allerbeste und grüsse Sie herzlichst.

C.V.

Dienstag, 23. Oktober 2012 14:55
P.S.

Sehr geehrte Frau Dr. Hieronymus,

Erst einmal meinen Dank an Ihnen, für Ihre informative Internetseite. Nach einigen Suchen habe ich bei Ihnen das Problem von meiner Katze wiedergefunden und konnte so vermutlich schlimmeres verhindern. Bei meiner Katze, die zum Teil gebarft wird, hat sich auch das Fell entfärbt. Die ehemals fast schwarze Katze wurde am Körper immer heller bzw. rötlich, außer am Kopf, Beine, Schwanz. So wie es auf Ihrer Internetseite anschaulich gezeigt wird.

 

Daraufhin habe ich meiner Katze Taurintabletten gegeben. Für ca. drei Monate, da sich das Fell in diesem Zeitraum wieder deutlich ins schwarz verfärbt. Smile

Mit freundlichen Grüßen

P. S.

Dienstag, 23. Oktober 2012 14:52
Lindner S.

 

 

Hallo Frau Hieronymus

 

ich dachte, ich berichte zur Abwechslung mal positives von Ragur. Er hat sich im neuen Stall schon sehr gut eingelebt und hat sich auch wieder gut vom schimmligen Heu erholt. Das Kotwasser ist meist ganz weg, nur wenn er wieder wegen etwas gestresst ist, kommt es wieder ein wenig, aber nicht schlimm.

 

Seinen Gelenken geht es momentan ebenfalls super und ich besuche nun sogar zwischendurch wieder Dressurstunden.

 

Liebe Grüsse

 

Susanne Lindner

Dienstag, 23. Oktober 2012 14:48
S.Weiss

 

 

Hallo Frau Hieronymus

 

Vielen Dank für Ihr Mail…Ja da hat sich ja einiges ergeben obwohl er so "Gesund" aussieht! Bereue Ihren Besuch auf keine Weise!

 

Gruss S.Weiss

Dienstag, 23. Oktober 2012 14:44
Celina

 

 

Liebe Frau Doktor, uns geht es super.

Mit Rocky bin ich nun am Aufbau im Schritt an der Hand.  Die Futterumstellung macht sich richtig gut, er ist viel konzentrierter bei der Arbeit. Zudem hatte einen super Fellwechsel und kotet seit ein paar Wochen richtig schön.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung in der schweren Zeit des Sehnenschadens.

Alles Liebe Celine

Dienstag, 23. Oktober 2012 14:34
Schaffer

Hallo Frau Hieronymus, nochmals vielen Dank für Ihren Besuch in unserem Stall. Unser Pferd hat die Zahnbehandlung gut überstanden und wird mit den neuen Mineralstoffen und Leinöl versorgt. Die Umstellung hat keine Probleme bereitet, er scheint seine neue Ration sogar besser zu mögen als die „trockenen“ Luzerne-Pellets (die er nach wie vor bekommt).

Wir sind sehr froh, Ihre Beratung in Anspruch genommen zu haben, da sich mein Verdacht, dass Monsun futtertechnisch nicht optimal versorgt ist, bestätigt hat.

Nun können wir seine Ernährung gezielt anpassen, damit er mit allem Wichtigen versorgt ist.

Vielen Dank Familie Schaffer

Freitag, 14. September 2012 17:00
Herlimann

Vielen Dank einstweilen für all Ihre Bemühungen und für die Möglichkeit, die Sie den Hunde/Tierbesitzern mit Ihrem Wissen geben.

 

Tanja Herlimann und die Langnasen ;-)

Freitag, 14. September 2012 16:53
N.M.

 

Schönen guten Morgen Silke

 

Ich war am bei Ihnen am Kurs über Fütterung und Genetik. Nochmals ein grosses Lob an sie. Ihr Kurs hat mich wirklich beindruckt!

 

 

N.Meister

 

Freitag, 14. September 2012 16:49
Petra H.

Grüezi Frau Hieronymus,

 

 

Django's Fell ist wieder schwarz, dicht und glänzend, auch die Rute hat wieder an Volumen zugenommen. Vielen Dank. Petra Höffner

Freitag, 14. September 2012 16:45
Nickels

 

Hallo Frau Hieronymus, Simply frisst Ihre Ration übrigens tiptop. Er kommt wieder viel schneller voran. Danke vielmals.  

 

 

E.Nickels

Freitag, 14. September 2012 16:44
Gabi Gleich

Ich habe die Werte von Ritschi mit den letzte verglichen und die Blutwerte haben sich ja deutlich verbessert. Ich bin überaus glücklich darüber.

 

Vielleicht wäre ein Bericht gut, wo man eben zeigt, dass man längerfristig durch eine angepasste Fütterung mehr Geld sparen kann.

Vielen Dank vorab.

 

Gabi Gleich

Freitag, 14. September 2012 16:43
Tanja Weser

Liebe Frau Dr. Hieronymus

 

Vielen lieben Dank. Ich möchte Ihnen nochmals herzliche danken, für den überaus lehrreichen Kurs von gestern und ich freue mich sehr aufs nächste Mal.

Ich könnte Ihnen stundenlang zuhören…

 

Bis bald und liebe Grüsse Tanja Weser

Freitag, 14. September 2012 16:41
L.S

Guten Morgen Frau Hiernoymus

Luky hat hervorragend zugenommen. Er ist viel aufgeweckter und leistungsbereiter. Auch sein Kotwasser ist endlich verschwunden. Wie bereits gesagt es geht ihm soo viel besser! Gestern haben wir sogar einen Tagesritt gemacht und er war super zwäg. Auch der Muskelaufbau kommt in Gang.

 

mit freundlichen Grüssen

Lisa Streumli

Freitag, 14. September 2012 16:15
Ulrike Frei

Liebe Frau Hieronymus

Alice gehts blendend, seit ich nach ihrem Rezept koche, erbricht sie gar nicht mehr und hat auch schön zugenommen. Sie ist jetzt wohlige 17kg, die stehen ihr auch richtig gut und ich bin jetzt auf die etwas fleischarmere Variante runtergefahren und sie hält schön ihr Gewicht.

Danke für ihre Tips und freundliche grüsse aus Luzern

Samstag, 30. Juni 2012 13:16
K.Feurer

Mein 28 Jähriges Shettlandpony hatte stark abgenommen und ein struppiges Haarfell zudem hat es auch schon an Hufrehe gelitten. Durch eine Blutanalyse und Ernährungsumstellung fand man die Ursache seines Gesundheitszustandes. Da ihm gewisse Vitamine fehlten und ein Leberegel diagnostiziert wurde, konnte ihm dank der genauen Ursachenforschung geholfen werden.Sein Gesundheitszustand hat sich seit der Ernährungsumstellung stark verbessert.Er ist vital geworden , sein Fell hat eine schöne Struktur angenommen.Zudem hat er auch stark an Gewicht zugenommen. Frau Hieronymus hat mich sehr gut Beraten auch was verschiedene Inhaltsstoffe von Futtermitteln angeht. Ich kann eine Fütterungsberatung nur weiterempfehlen.

 

Karin Feurer

Samstag, 30. Juni 2012 13:08
S.F.

RIESENGROSSES LOB! – Ernährungsberatung

Liebe Frau Hieronymus, nun möchte ich auch mal mein Lob aussprechen.

Mein Pferd ist seit vielen Jahren zu Dick. Ich habe diverse Spezialisten zu Rat gezogen und alles versucht.  Von Homeopathie, bis Futterumstellung zum X-ten mal, über mehr Bewegung bis hin zu teuren Diät-Futter inkl. Magenspiegelungen, doch gewirkt hat nichts. Ich habe durch eine Kollegin von Ihrer guten Arbeit erfahren und dachte mir, dass das wohl das letzte sein wird, das helfen könnte. Sie haben dann mein Pferd gründlich untersucht  und es ist so einiges raus gekommen.

Nach einer super Beratung und Ratschlägen habe ich dann das Futter meines Pferdes total umgestellt. Und siehe da, mit der Futterumstellung und mehr Bewegung, hat mein Pferd plötzlich abgenommen und langsam wird aus Fett Muskeln. Und nicht nur das, sein Fell wurde schöner sowie ist er viel ausgeglichener. Plötzlich sind wir nun auch an Turnieren erfolgreich. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich das letzte Mal an einem Horseathlon den 10. Rang mit nach Hause nahm (normalerweise wurden wir IMMER letzte). Ich merke, wie sich mein Pferd konzentriert und mit mir zusammenarbeitet und nicht nur einfach kopflos und hysterisch den Hengst raus hängt und mich total ausschaltet.

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl – mein Pferd und ich arbeiten miteinander und nicht gegeneinander! Mein Pferd hat nun, dank die auf ihn abgestimmte Fütterung, die Chance mit mir zu arbeiten und sich auch zu konzentrieren wenn es sein muss, sowie die Chance mit Stress umzugeben.

 
Auch finde ich es bemerkenswert, dass Sie einem als Kunde mit seinem Pferd wirklich ernst nehmen. Sie behandeln einem nicht einfach als ein Kunde unter vielen, sondern man hat wirklich das Gefühl, man ist DER Kunde.
Man wir ernst genommen und kompetent und individuell Beraten. Sie erledigen Ihre Arbeit mit Herzblut und dasspüre undschätze ich sehr.
Ich Danke Ihnen für die super Arbeit, Ihre sympathische undoffene Art und Ihren Einsatz.
 
Seraina und Pierrot
Freitag, 15. Juni 2012 16:51
N. Ulsen

 

Hallo Silke, uns kam es schon komisch vor, dass unsere Stute so jung und dennoch so unmotiviert bei der Arbeit war. Nach einer genauen Untersuchung kam heraus, dass Sie an einem Leberleiden litt. Durch die individuelle Fütterungsumstellung wurde sie innerhalb weniger Wochen zu einem Powerweib…schon fast etwas zu viel des Guten…Wir sind aber froh. Nun kann es mit der Ausbildung weiter gehen.  Vielen, vielen Dank.

 

N. Ulsen

Freitag, 15. Juni 2012 16:37
Zander

Hallo Frau Hieronymus, als wir Sie um Hilfe riefen sah unser Pferd sehr schlecht aus und hatte kaum noch Leistungswillen. Nach einer eingehenden Untersuchung und einem tollen, sehr ausführlichen Gutachten, welches Sie uns zukommen liessen, haben wir Ihre Ernährungs- und Haltungsvorschläge in die Tat umgesetzt. Nach nur 5 Wochen war unser Pferd nicht wiederzuerkennen. Manche glauben wir hätten uns ein neues Pferd gekauft. Wir sind echt begeistert…hätten wir nie gedacht, was doch die Fütterung ausmacht. Danke vielmals.

 

Familie Zander

Freitag, 15. Juni 2012 16:33
S.Kessler

Liebe Frau Doktor,

wir glaubten jahrelang an ein Sommerekzem. Dass unsere Stute aber an einer Unterversorgung einiger Spurenelemente und an einem Darmpilzbefall litt, haben Sie in Ihrer kompetenten und lückenlosen Untersuchung zum Glück herausgefunden. Kaum sind die Mangelerscheinungen und die Darmflora im Griff, ist vom Sommerekzem nichts mehr zu sehen. Vielen lieben Dank.

 

Sarah Kessler

Freitag, 15. Juni 2012 16:28
C.Meier

Liebe Frau Hieronymus, nun haben wir schon unzählige Tierärzte konsultiert und keiner fand eine Lösung für das Kotwasser und das Sommerekzem. Nach genauer Untersuchung der Stute fanden Sie viele Ursachenkomplexe, die man über die Ernährung in den Griff bekommen kann und nun habe ich wieder Hoffnung, dass es meiner Stute bald besser geht. Vielen Dank für Ihre Mühe.

 

 

 

Grüsse aus Basel

 

Cedrine Meier

 

Freitag, 15. Juni 2012 16:24
S. Horn

Hallo Frau Dr. Hieronymus, nach unserer Ernährungsumstellung stelle ich klinisch eine Verbesserung bei meinem sehr kranken Rüden fest. Die schwarzen Flecken sind etwas zurückgegangen und auch das Fell ist dichter geworden. Ich denke es hat auch einen Zusammenhang mit der Ernährung, wo sie ja noch die Zusätze etwas angepasst haben. Auch meine TA ist sehr überzeugt, dass die Ernährung eine grosse Rolle spielt. Vielen Dank!

 

 

 

Lieben Gruss Sandra Horn

 

 

 

Freitag, 15. Juni 2012 16:19
Christa A.

 

Liebe Frau Dr. Hieronymus

 

Nun füttere ich meine Hundis knappe 2 Wochen mit Ihrem Rezept und ich finde mich immer besser zurecht. Hab die Mischungen / Vorbereitungsarbeiten schon recht gut im Griff und meine Hunde lieben das Futter natürlich J Ein positiver Nebeneffekt haben wir hiermit bereits erreicht: die Hündin Chaya, welche Sie kennen gelernt haben, schläft seit der Futterumstellung in der Nacht durch. Seit mehr als 5 Jahren kann ich endlich ohne Unterbrechung durchschlafen! Bis anhin musste Sie regelmässig in der Nacht raus..vielen Dank...Christa A.

 

Donnerstag, 10. November 2011 14:21
Susanne Weiler

 

Guten Tag Frau Hieronymus

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für den Kurs gestern bedanken. Es war für uns alle sehr spannend und lehrreich, auch wenn wir alle am Abend ziemlich "geplättet" waren ;-) Ich glaube die vielen Informationen müssen sich erst mal setzen.

 

Susanne Weiler

Sonntag, 30. Oktober 2011 18:08
Petra Z.

 

Guten Morgen Frau Hieronymus

 

Das gestrige Tiermedizinische Reitseminar hat mich sehr beeindruckt. Schade, dass ich nicht auch ein Pferd dabei hatte und vor allem auch schade, dass ich die Theorie nicht mitanhören. Wenn Sie das nächste Mal kommen, so bin ich auf jeden Fall mit dabei

Lieben Gruss Petra Z.

Sonntag, 30. Oktober 2011 18:07

 

Du, seit dem Zähnemachen und der Futterumstellung geht es Shaminka immer besser - sie hat angefangen mehr Kraft in der Hinterhand zu entwickeln so dass sie sich auch besser versammeln lässt und auch beim "Springen" viel ruhiger und kraftvoller geworden ist, und maulig ist sie kaum mehr. Es sind alle wirklich begeistert.

 

Alles Gute and nochmal vielen Dank

Rosi

Sonntag, 30. Oktober 2011 18:05
Powered by JoomVita VitaBook
Home Gästebuch