Willkommen zur Tierarztpraxis für Tierernährung

Individuelle Fütterung ist nicht nur aktiver Tierschutz, sondern spart auch Tierarztkosten

Tierhalterseminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung, Therapie und Krankheitsprophylaxe

Individuelle Termine , Preise und Themen möglich

 

Pferdehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Pferden - z.B. bei Vereinssitzungen, Stalltreffen oder Pferdeanlässen

Hundehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Hunden - z.B. bei Vereinssitzungen, in Hundeschulen oder Hundetreffen

Katzenhalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin und Fütterung von Katzen - z.B. bei Vereinssitzungen, in IhrerTierarztpraxis oder Katzenhaltertreffen

 

Unsere Praxis-Leistungen

  • 1

Leistungsspektrum & Beratungskosten

Als mobile Tierarztpraxis kommen wir zu Ihnen nach Hause oder in Ihren Stall.

Bitte lesen Sie unten unser tierärtzliches Leistungsspektrum.

Wir sind flexibel - wir finden immer eine Lösung!

  • Pferde
  • Futteranalyse-/optimierung
  • Impfen/Entwurmen
  • Zuchtberatung/Besamung
  • Lahmheits-/Leistungscheck
  • Pferdezahnbehandlung
  • Ultraschall-Check
  • Physikalische/Manuelle Therapie
  • Pferdepässe/Chippen
  • Ankaufsuntersuchungen
  • Pferd-Reiter-Ausbildung
  • Mehr über Kosten
  • Hunde
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Jahresgesundheits-Check
  • Welpen-/Seniorencheck
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten
  • Katzen
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Prophylaxemanagement
  • Jahresgesundheits-Check
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten

 

Pferdefütterung von Fohlen & Jungpferden

Die wachstumsintensivste Zeit eines Pferdes liegt kurz vor der Geburt und im ersten Lebenshalbjahr. Daher sollten hier optimale Bedingungen hinsichtlich Ernährung und Bewegung für eine gesunde Aufzucht geschaffen werden.


Die gezielte Beifütterung des Fohlens beginnt ab etwa dem dritten Lebensmonat, je nach Ernährungszustand des Fohlens und nach Milchleistung der Stute.

Je weniger Stutenmilch das Fohlen aufnimmt, umso stärker muss der Züchter darauf achten, dass die Energie- und Nährstoffversorgung für ein möglichst harmonisches Wachstum sorgen. Eine kontrollierte Gewichtszunahme ohne Entwicklungsstillstände oder Wachstumsschübe sind das Ziel. Neben der genetischen Veranlagung, den hormonellen Effekten und den Haltungsbedingungen, kommt der Ernährung eine grosse Bedeutung zu. Die Entstehung von orthopädischen Problemen beim wachsenden Pferd gehen mit der Art der Ernährung konform.

Bei der Ernährung sollte darauf geachtet werden, wie schwer das Fohlen in jedem Lebensmonat sein solle. Hierzu gibt es entsprechend dem zu erwartenden Endgewicht für jeden Lebensmonat entsprechende Gewichtstabellen, an deren Empfehlungen man sich halten sollte. Die Pferde die schnell gross sind, werden nicht später ein höheres Stockmass, sondern nur ihre Endgrösse früher erreichen. Zudem kann eine Verfettung der Jungtiere sich negativ auf die Skelettentwicklung auswirken.

Oft kommt es in der Stallperiode zu einer Unterversorgung an Eiweiss, Kalzium, Phosphor und Kupfer. Während der Weideperiode kann es zudem zu einem Mangel an Vitamin E und Selen kommen.

Eine gezielte Gabe von Mineralien, in Abhängigkeit zu der Grundfütterung sollte gesichert sein.

www.pixelquelle.de von Maren Bessler

Jährlinge haben Ihre Hauptwachstumsphase bereits abgeschlossen. Zweijährige haben meist schon 85 Ihres Endgewichts erreicht. Absetzer hingegen sind noch stark im Wachstum und haben im Vergleich zu Jährlingen oder Zweijährigen Remonten einen erhöhten Eiweissbedarf.

Fallbeispiele von Patienten, die sich in unserer Praxis beraten liessen, können Sie hier nachlesen.

Praxis Beispiele Pferde

Ganzheitliche, Firmenunabhängige, Professionelle Beratung & Betreuung

Eine individuelle Futterrationsüberprüfung und Fütterungsoptimierung wird bei uns gross geschrieben

Termin vereinbaren

Was unsere Kunden sagen

  • Familie Klitter

    Wir sind sehr froh, dass wir, nach vielen Untersuchungen bei diversen Therapeuten, nun endlich eine Fütterungsberatung in Ihrer Praxis angenommen haben und die Ursache der Bauchspeicheldrüsenerkrankung unseres Hundes gefunden wurde. Mit Hilfe einer Futterumstellung und einer Darmsanierung ist nun die Verdauung wieder gut. Vielen Dank!
  • 1
  • 2
  • 3