Willkommen zur Tierarztpraxis für Tierernährung

Individuelle Fütterung ist nicht nur aktiver Tierschutz, sondern spart auch Tierarztkosten

Tierhalterseminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung, Therapie und Krankheitsprophylaxe

Individuelle Termine , Preise und Themen möglich

 

Pferdehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Pferden - z.B. bei Vereinssitzungen, Stalltreffen oder Pferdeanlässen

Hundehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Hunden - z.B. bei Vereinssitzungen, in Hundeschulen oder Hundetreffen

Katzenhalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin und Fütterung von Katzen - z.B. bei Vereinssitzungen, in IhrerTierarztpraxis oder Katzenhaltertreffen

 

Unsere Praxis-Leistungen

  • 1

Leistungsspektrum & Beratungskosten

Als mobile Tierarztpraxis kommen wir zu Ihnen nach Hause oder in Ihren Stall.

Bitte lesen Sie unten unser tierärtzliches Leistungsspektrum.

Wir sind flexibel - wir finden immer eine Lösung!

  • Pferde
  • Futteranalyse-/optimierung
  • Impfen/Entwurmen
  • Zuchtberatung/Besamung
  • Lahmheits-/Leistungscheck
  • Pferdezahnbehandlung
  • Ultraschall-Check
  • Physikalische/Manuelle Therapie
  • Pferdepässe/Chippen
  • Ankaufsuntersuchungen
  • Pferd-Reiter-Ausbildung
  • Mehr über Kosten
  • Hunde
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Jahresgesundheits-Check
  • Welpen-/Seniorencheck
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten
  • Katzen
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Prophylaxemanagement
  • Jahresgesundheits-Check
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten

 

Fütterungsumstellung eines apathischen Ponyseniors mit Mb. Cushing, Hufrehe, Leberegelbefall & Blutarmut

  Befunde:

  • Apathischer Eindruck
  • Schlechte Fellqualtiät
  • Hufrehe beidseitig, 2002 und 03.2010
  • Leichte Pulsation beidseits vorne
  • Zahnstein
  • Herzgeräusch
  • Erhöhte Atemfrequenz
  • Langes Fell trotz sommerlichen Temperaturen
  • Wenig Muskulatur in der Sattellage und an der Hinterhand
  • Leberegelbefall in der Kuhherde
  • Schmerzgesicht
  • wenig Lebensfreude

 Fütterung:

  • Mehrmals tägliche Fütterung von Heu
  • Weide nur kurze Zeit
  • 3.5 kg Heu
  • St. Hippolyt Glycogard 30g
  • St. Hippolyt Hefe 10g

 

 

Blutwerte:
Im Blut waren viele Werte verändert, insbesondere das rote und weisse Blutbild, aber auch die Leberwerte. Zink- und Selenwerte deutlich erniedrigt. Anfangs war eine Ursache für die erhöhten Leberwerte nicht klar, bis festgestellt wurde, dass ein Leberegelbefall möglich gewsen sein kann. Ein Leberegeltest im Serum war positiv.

Diagnose:

  • Energiezufuhr derzeit leicht zu hoch
  • Futtermittel wurden zuvor speziell für fütterungsbedingte Reheprophylaxe ausgesucht, sind aber zu niedrig dosiert worden
  • Zinkmangel und Selenmangel schwächen das Immunsystem
  • Anzeichen einer chronischen Entzündung
  • Aminosäurenzufuhr reicht nicht aus, um Muskulatur aufzubauen
  • Mangel an wichtigen Vitaminen, Selen, Spurenelementen und Mengenelementen
  • Leberschädigung noch nicht ernährungsphysiologisch und therapeutisch berücksichtigt
  • EOTRH- Verdacht

Therapie:

Das Pony wurde mit Medikamenten gegen Leberegel behandelt und im Anschluss mit einer Leberdiät wieder aufgebaut. Nachdem alle Blutwerte wieder in der Norm waren, wurde die Fütterung des Ponys mit einem Mb. Cushing und Rehe-kompatiblen Mineralfutter optimal, aber so zuckerarm wie möglich, eingestellt.Auch wurde eine Zahnbehandlung vorgenommen.

Ergebnis:

6 Wochen nach der Futterumstellung: Das Pony war in einem wesentlich besseren Zustand als zuvor. Eine Futteranpassung hat diesem Pony wieder zu neuem Lebenswillen geholfen.

zum Kontakt

Ganzheitliche, Firmenunabhängige, Professionelle Beratung & Betreuung

Eine individuelle Futterrationsüberprüfung und Fütterungsoptimierung wird bei uns gross geschrieben

Termin vereinbaren

Was unsere Kunden sagen

  • Familie Klitter

    Wir sind sehr froh, dass wir, nach vielen Untersuchungen bei diversen Therapeuten, nun endlich eine Fütterungsberatung in Ihrer Praxis angenommen haben und die Ursache der Bauchspeicheldrüsenerkrankung unseres Hundes gefunden wurde. Mit Hilfe einer Futterumstellung und einer Darmsanierung ist nun die Verdauung wieder gut. Vielen Dank!
  • 1
  • 2
  • 3