Willkommen zur Tierarztpraxis für Tierernährung

Individuelle Fütterung ist nicht nur aktiver Tierschutz, sondern spart auch Tierarztkosten

Tierhalterseminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung, Therapie und Krankheitsprophylaxe

Individuelle Termine , Preise und Themen möglich

 

Pferdehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Pferden - z.B. bei Vereinssitzungen, Stalltreffen oder Pferdeanlässen

Hundehalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin, Fütterung und Ausbildung von Hunden - z.B. bei Vereinssitzungen, in Hundeschulen oder Hundetreffen

Katzenhalter-Seminare

Themen der Inneren Medizin und Fütterung von Katzen - z.B. bei Vereinssitzungen, in IhrerTierarztpraxis oder Katzenhaltertreffen

 

Unsere Praxis-Leistungen

  • 1

Leistungsspektrum & Beratungskosten

Als mobile Tierarztpraxis kommen wir zu Ihnen nach Hause oder in Ihren Stall.

Bitte lesen Sie unten unser tierärtzliches Leistungsspektrum.

Wir sind flexibel - wir finden immer eine Lösung!

  • Pferde
  • Futteranalyse-/optimierung
  • Impfen/Entwurmen
  • Zuchtberatung/Besamung
  • Lahmheits-/Leistungscheck
  • Pferdezahnbehandlung
  • Ultraschall-Check
  • Physikalische/Manuelle Therapie
  • Pferdepässe/Chippen
  • Ankaufsuntersuchungen
  • Pferd-Reiter-Ausbildung
  • Mehr über Kosten
  • Hunde
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Jahresgesundheits-Check
  • Welpen-/Seniorencheck
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten
  • Katzen
  • Hausbesuche
  • Firmenunabhängiger Futtercheck
  • BARF-/Fertigfutter-Rezepte
  • Diätberatung
  • Prophylaxemanagement
  • Jahresgesundheits-Check
  • Impfen/Entwurmen
  • Impfpässe
  • Blut-Kotanalysen
  • Sterbebegleitung im Hausbesuch
  • Mehr über Kosten

 

Fütterung eines übergewichtigen Sporthundes durch BARFen

Australian Shepherd, 3 Jahre, 20 kg


Befunde:

  • Neuzugang
  • Rationsüberprüfung für einen adipösen, demnächst sportlich beanspruchten Hund
  • Hohe Kotabsatzfrequenz

Ziel der Fütterungsänderungen:

  • Gewichtsabnahme Schritt 1: 1% Gewicht pro Woche sollte der Hund jeweils in den nächsten 15 Wochen verlieren (15% in 15 Wochen, also vorerst sollte der Hund 3kg abnehmen).
  • Gewichtsabnahme Schritt 2: nach Erreichen des ersten Zielgewichtes, sollte abgesprochen werden, ob weiteres Gewicht verloren werden sollte und evtl. eine Nachberechnung mit neuem Ausgangsgewicht stattfinden sollte.
  • Um das Zielgewicht auch später halten zu können, sollte eine Nachberechnung vollzogen werden.
  • Magen-Darm-Probleme sollten mit Einsatz von höherwertigen, ausbalancierten Nährstoffen deutlich reduziert werden.

Rezepte:

  • 60% der Energie werden zugeführt um abnehmen zu können, ohne aber eine Unterversorgung der lebensnotwendigen Nährstoffe wie Eiweissen, Vitaminen etc. zu provozieren
  • Bedarf optimieren (Muskulatur erhalten, Gewicht halten, Magen-Darm-Trakt schonen, Gelenke unterstützen, Nieren und Leber entlasten)
  • Mangelerscheinungen od. Ueberversorgung vermeiden
  • Verstopfungen vermeiden (es kann durch Knochenkotbildung zu lebensbedrohlichen Situationen kommen)
  • Anteil der Rohfasern erhöhen um Darmflora positiv zu beeinflussen und die Verdauung anzuregen

Ausgehändigte Rezepte:

Es wurden so viel wie möglich Komponenten eingesetzt die bis dato gefüttert wurden. Es wurde ein ausgewogenes BARF-Rezept ausgehändigt.
Da der Hund, derzeit neu bei dem Besitzer ist und ab sofort mehr trainiert wird, wird das Gewichtsproblem nur von kurzfristiger Dauer gewesen sein.

Viel Spass mit der neuen Sportskanone!

zum Kontakt

Ganzheitliche, Firmenunabhängige, Professionelle Beratung & Betreuung

Eine individuelle Futterrationsüberprüfung und Fütterungsoptimierung wird bei uns gross geschrieben

Termin vereinbaren

Was unsere Kunden sagen

  • Familie Klitter

    Wir sind sehr froh, dass wir, nach vielen Untersuchungen bei diversen Therapeuten, nun endlich eine Fütterungsberatung in Ihrer Praxis angenommen haben und die Ursache der Bauchspeicheldrüsenerkrankung unseres Hundes gefunden wurde. Mit Hilfe einer Futterumstellung und einer Darmsanierung ist nun die Verdauung wieder gut. Vielen Dank!
  • 1
  • 2
  • 3