Sinn & Unsinn von Spot-Ons/Impfungen/Entwurmungen: Viren-, Bakterien- & Parasiten-Management

 Buchung geschlossen
 
0
Kategorie
Hundeseminare
Datum
1. Jan 2019 00:00 - 31. Dez 2019 00:00
Veranstaltungsort
Vereine in D, CH, AU - Rietwisstrasse 3
8634 Hombrechtikon, Schweiz
Telefon
0041-76-5855296
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Welche Erkrankungen sollte Ihr Hund besser nie bekommen?
  • Wie sind die Symptome der einzelnen Erkrankungen zu erkennnen?
  • Sind lebendsbedrohliche Hundeerkrankungen auf dem Vormarsch?
  • Sinn/Unsinn des Impfens & der Entwurmung
  • Wie schütze ich meinen Hund vor Erkrankungen oder Parasitenbefall?

Inhalt des Seminars

  • Gegen was impfen wir eigentlich jedes Jahr unsere Tiere?
  • Wie sind die Symptome der Erkrankung?
  • Wann macht es Sinn zu impfen oder zu entwurmen?

In diesem Kurs lernen Sie, welche Infektionskrankheiten auftreten, wie sie verlaufen und wie Sie diesen vorbeugen können.

Zusätzlich beleuchten wir das Reisen mit Ihrem Hund und landesspezifische Infektionsgefahren. Dazu gehört ein Einordnen von Endoparasiten (Würmer und Co.), Ektoparasiten (Zecken, Flöhe etc.), Viren, Bakterien, Protozoen etc. sowie das Wissen über Impfintervalle.

Damit Sie das Gelernte anwenden und einschätzen können, wird dieser Kurs praxisnah mit Fallbeispiele abgerundet.

Kosten: 100 CHF (Anwohner aus Hombrechtikon,  bei Weiterempfehlung und Buchung mehrerer Seminare Rabatt möglich)

Referentin: Dr. med. vet. Silke Hieronymus, Tierärztin mit Schwerpunkt Tierernährung und Diätetik   

Für die Kursanmeldung Eintrag in Bildungspass möglich.
 
Falls Sie solch einen Kurs in Ihrem Heimatort oder in Ihrem Verein anbieten wollen, bitten wir Sie sich mit uns in Kontakt zu setzen.

 
 

Alle Daten

  • Von 1. Jan 2019 00:00 bis 31. Dez 2019 00:00

Powered by iCagenda

Wußten Sie schon?

  • dass vielen chronisch kranke Patienten durch eine Fütterungsumstellung geholfen werden kann?
  • dass Allergien als Krankheitsauslöser zumeist überbewertet werden?
  • dass uns häufig falsch gebarfte Tiere mit Langzeitschäden vorgestellt werden?
  • dass vegetarische Fütterung nicht bei allen Hunderassen möglich ist?
  • dass die meisten grosswüchsigen Hunde in der ersten Lebensphase falsch ernährt werden?
  • dass ein paar Leckerlis energetisch fast eine ganze Mahlzeit ersetzen?
  • dass gegen Selbstkochen nichts auszusetzen ist, wenn die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten gut aufeinander abgestimmt ist?
  • dass Hunde keine reinen Fleischfresser sind?
  • dass kleine Hunde im Verhältnis mehr Energie brauchen als grosse Hunde?

Mehr zum Thema?

zum Kontakt

Publikationen

unserer Praxis zu Hunde-Themen