Befunde:

  • 15 jähriges Shetlandpony
  • Zahnstein
  • Schuppiges Fell
  • Haarverlust an einzelnen Stellen
  • Pilzbefall
  • Leicht Fellverfärbungen

Diagnose:

  • Rehegefahr ist durch das zu zu hohe Körpergewicht des Ponys deutlich erhöht
  • Leicht übergewichtig, sollte ca. 20-30 kg abnehmen
  • Da noch keine Mineralien zugefüttert wurden, wird ein Mineralienmangel bestehen, welcher sich negativ auf das Immunsystem auswirken kann
  • Ein schwaches Immunsystem kann die Ursache für eine Verpilzung sein

 

Fütterungsvorschläge: pro Tag/verteilt auf mehrere Portionen/ Kraftfutter und Zusätze können miteinander gemischt und einmal am Tag gefüttert werden

 

Rezeptbeispiel: solange das Pony abnehmen muss (60% der Erhaltungsenergie)

Heu/Stroh in Heusäcken   2.5 kg Heu Nicht mehr ad libitum
Leinsamen und Bierhefe Je bis .. g  
Leinöl  Bis...ml  
Salz  Bis 10 g   
Mineralfutter Reheprophylaxe ...g mit gutenAminosäurenstruktur

 

Ergebnis:

Da bei einem übergewichtigen Pony, bis zum Erreichen des Normalgewichtes, eine Rehegefahr besteht, wurde der aktuelle Mineralienmangel mit einem zuckerarmen Mineralfutter gedeckt. Durch die optimierte Versorgung des Ponys konnte es gefahrlos abnehmen und auch sein Immunsystem stabilisieren. So kann die Fellverfärbung und auch die Verpilzung bekämpft werden.

Wir wünschen dem Pony, dass es weiterhin mit seinen Kindern viel Spass hat.

zum Kontakt

Kontaktdaten

Sie können mich per Telefon oder Email erreichen.

Wenn ich nicht sofort antworten kann, bitte hinterlassen Sie mir ein Nachricht und ich werde mich sobald wie möglich zurück melden.


Adresse

Rietwisstrasse 3
8634 Hombrechtikon

Schweiz


Wichtige Kundeninformation